Naturheilkunde

Was ist Naturheilkunde?

Der Begriff Naturheilkunde bezeichnet ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung (Spontanheilung) aktivieren sollen und die sich bevorzugt in der Natur vorkommender Mittel oder Reize bedienen.

Als Naturheilkunde werden heutzutage auch oft Bereiche der Alternativmedizin und im engeren Sinne Teile der Komplementärmedizin (d. h. zu den wissenschaftlich nicht anerkannten, die Medizin ergänzenden Verfahren) bezeichnet.

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Die chinesische Medizin ist der Auffassung, dass die Lebensenergie des Körpers (Qi), auf Leitbahnen zirkuliert und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen hat. Ein gestörter Energiefluss wird für viele Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Nadelstiche in auf den Leitbahnen liegenden Akupunkturpunkten soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden. Naturwissenschaftlich ist die TCM nicht nachweisbar.

Das gleiche Therapieziel hat auch die Akupressur, (mittels Finger und/oder Stäbchen) nach Penzel, die ebenfalls in unserem Hause durchgeführt wird. Die Akupunktursitzung dauert ca. 25-40 Minuten. Dabei wird der Patient ruhig und entspannt gelagert (im Sitzen oder Liegen). Neben der Akupunktur verfügt die Akupunktur TCM über eine reiche Pflanzenheilkunde und chinesische Arzneimitteltherapie.

Grenzen der Akupunktur:

Patienten mit blutgerinnenden Medikamenten, die keine stabile Einstellung haben, spezifische Hauterkrankungen, Ekzeme, Polyneuropathien mit eingeschränktem Schmerzempfinden an den lokal betroffenen Stellen, Epileptiker, Menschen mit bestimmten Tumorarten, Menschen mit ansteckenden Krankheiten

Ohrakupunktur

Nadeln werden im Ohr gesetzt.

Schröpfen

Das Schröpfen zählt zu den klassischen Ausleitungsverfahren in der Naturheilkunde Beim Schröpfen werden Schröpfgläser von Hand auf bestimmte Zonen, meistens Rücken gesetzt. Dem Schröpfen geht ein intensiver Tastbefund voraus, wo verhärtete Stellen aufgesucht werden.

Grenzen des Schröpfens sind:

Blutgerinnungsstörungen (Marcumar, Heparin etc.), Menstruation, Herzrhythmusstörungen, Koronarinsuffizienz, abklärungsbedürftige Herzerkrankungen und vieles mehr.

Neuraltherapie

Entwickelt wurde die Neuraltherapie von den Ärzten Ferdinand und Walter Hunecke. Hierbei wird ein Lokalanästetikum, bei uns in der Praxis Procain (1-2%) in Form von Hautquaddeln (intrakutan) in die entsprechenden Zonen der Head’schen  Zonen (Hautareale) der inneren Organe/Muskeln/Gelenke/Nerven injiziert. Des Weiteren führen wir die sogenannte Störfeldtherapie durch. Hierbei wird durch gezielte Befragung und Untersuchung ein Störfeld gefunden (z.B. Narben). In das sogenannte Störfeld wird dann ein Lokalanästetikum gespritzt.

Nebenwirkungen und Komplikationen könnten sein:

Allergische Reaktionen bedingt durch den Wirkstoff Procain, neurovegetative Dysregulationen, u.a.

Baunscheidt- Therapie

Die Baunscheidt- Therapie ist ein alternativ medizinisches Behandlungsverfahren, welches zu den Ausleitungstherapien zählt. Benutzt wird der sogenannte Lebenswecker, dieses ist ein steriles Nadelungsgerät, welches einen sterilen aus 25-30 Stahlnadeln bestehenden Kopf besitzt. Der Kopf wird mittels Feder ca. 1-2 mm tief in die Haut gestochen. Die Behandlung wird meist beiderseits der Wirbelsäule aber auch an den Extremitäten durchgeführt. Auf die angeritzten Hautstellen wird dann ein hautreizendes Öl (Nelkenöl, Wacholderöl, Rainfarnöl, Hystaminhydrochlorid, Isopropanol, Aqua purificata) aufgetragen.

Kontraindikationen könnten sein:

bereits bestehende Hauterkrankungen, Allergien gegen die o.g. Wirkstoffe, Blutgerinnungsstörungen, Wundheilungsstörungen, Diabetes mellitus u.v.m. .

Blutegel

Blutegel wurden und werden seit Jahrhunderten zur Blutentziehung (Vergleich Aderlass) verwendet. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Ausleitungsverfahren. Gleichzeitig wirken die im Speichel des Egels enthaltenen Substanzen blutgerinnungshemmend, gefäßkrampflösend und lymphstrombeschleunigend. Diese Effekte werden dem Hirudin zugeschrieben. In unserer Praxis werden nur in Deutschland gezüchtete medizinische Egel verwendet.

Schüssler Diagnostik

Der homöopathische Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) war der Annahme, dass durch Störungen des Mineralhaushalts der Körperzellen (gestörte biochemische Prozesse) Krankheiten entstünden. Die Schüßler-Salze sind alternativmedizinisch entwickelte Präparate von Mineralsalzen in Potenzierungen (homöopathischen Dosierungen). Es gibt 12 Schüßler Salze plus Zusatzstoffe.

 

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Wir freuen uns auf SieVereinbaren Sie hier einen Termin mit uns

Inhaber Kai Lüer Aegidienstr. 1, 37520 Osterode am Harz

Tel.: 05522/72898 Fax: 05522/506135
Email: info@physiotherapiepraxis-hartmann.de

Mail senden

Unser Partner: Pflegedienst Regenbogen

Log In

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?